Befehle im Dynamik-Modus

Diese Befehle spiegeln die Art der Taktiken wieder, die im dynamischen Modus zum Einsatz kommen: Sie sind schnell und laut.

Dynamische Befehle

Um Dynamik-Befehle zu erteilen, muss der Spieler zunächst in den Dynamik-Modus wechseln (drücke  die BILD AUFWÄRTS -Taste). Sobald der Spieler im Dynamik-Modus ist, muss er einen Befehlsempfänger aus dem Stammverzeichnis wählen [ 1:TEAM, 2:ROT, 3:BLAU ]. .

Mit Anwahl eines Empfängers wird das Nachrichten-Menü um eine Stufe erweitert. Die auf der zweiten Stufe des Nachrichtenbaums verfügbaren Befehle leuchten auf, wenn der Cursor über Spielcharaktere oder verschiedene Umgebungselemente geführt wird. Insgesamt stehen acht Dynamik-Befehle zur Verfügung. Einige dieser Befehle ändern sich, je nachdem ob der Spieler sich im Inneren oder außerhalb einer bestimmten Umgebung befindet, und einige verfügen über eine dritte Stufe an Optionen. Drücke die entsprechende Nummer [ 1 – 8 ] die sich links neben dem Befehl befindet, um einen Befehl zu erteilen

Durchbrechen, blenden & sichern
Der Befehl "Durchbrechen, blenden und sichern" erscheint als Dynamik-Option, wenn der Cursor auf eine geschlossene Innentür zeigt. Durch diesen Befehl wird der Befehlsempfänger angewiesen, die geschlossene Tür aufzubrechen, eine Blendgranate zu werfen und den Raum auf der anderen Seite der Tür zu sichern. Erhalten Angreifer einen solchen Befehl, wissen sie genau welche Gerätschaften aus ihrem Arsenal sie einsetzen müssen, um die Tür dynamisch aufbrechen zu können. Steht ihnen als primäre Waffe das Schrotgewehr zu Verfügung, und haben sie des weiteren Durchbruchgeschosse mit dabei, werden sie die Tür mit Hilfe des Gewehrs aufbrechen. Haben sie C2-Sprengstoff dabei, öffnen sie die Tür auf diese Weise. Wurden ihnen keine Materialien für einen dynamischen Durchbruch zugewiesen, oder ist der Vorrat verbraucht, machen sie dem Spieler Meldung, dass ein Durchbruch nicht ausgeführt werden kann.

Blenden & sichern
Der Befehl "Blenden und sichern" erscheint als Dynamik-Option, wenn der Cursor auf eine offene Innentür zeigt. Der Befehl weist den Empfänger an, eine Blendgranate durch die Tür zu werfen und den Raum auf der anderen Seite des Türrahmens zu sichern. Wurden dem mit dieser Aktion beauftragten Angreifer keine Blendgranaten zugewiesen, oder ist der Vorrat verbraucht, macht er dem Spieler Meldung, dass der Befehl nicht ausgeführt werden kann.

Durchbrechen, blenden & eindringen
Der Befehl " Durchbrechen, blenden und eindringen" erscheint als Dynamik-Option, wenn der Cursor auf eine geschlossene Außentür zeigt. Durch diesen Befehl wird der Befehlsempfänger angewiesen, die geschlossene Tür aufzubrechen, eine Blendgranate zu werfen und den Bereich direkt hinter der anderen Seite der Tür zu sichern. Die Angreifer wissen genau, welche Gerätschaften aus ihrem Arsenal sie einsetzen müssen, um die Tür dynamisch durchbrechen zu können. Steht ihnen als primäre Waffe das Schrotgewehr zur Verfügung, und haben sie des weiteren Durchbruchgeschosse mit dabei, werden sie die Tür mit Hilfe des Gewehrs aufbrechen. Haben sie C2-Sprengstoff dabei, öffnen sie die Tür auf diese Weise. Wurden ihnen keine Materialien für einen dynamischen Durchbruch zugewiesen, oder ist der Vorrat verbraucht, machen sie dem Spieler Meldung, dass ein Durchbruch nicht ausgeführt werden kann.

Bewegen & sichern
Der Befehl "Bewegen und sichern" erscheint als Dynamik-Option, wenn der Cursor auf irgendeine offene Tür zeigt. Der Befehl weist den Empfänger an, den Raum auf der anderen Seite des Türrahmens zu betreten und ihn zu sichern. Sobald der Bereich gegen Gefahren gesichert ist, informiert der Befehlsempfänger den Spieler über die Situtation.

Durchbrechen & sichern
Der Befehl "Durchbrechen und sichern" erscheint als Dynamik-Option, wenn der Cursor auf irgendeine offene Tür zeigt. Der Befehl weist den Empfänger an, die geschlossene Tür aufzubrechen und den Raum auf der anderen Seite des Türrahmens zu sichern. Sobald ein Gebiet gesichert ist, meldet der Empfänger des Befehls dem Spieler, dass das Gebiet sicher ist, und legt beim Verlassen des Raums einen Leuchtstab auf dessen Türschwelle.

Durchsuchen
Der Befehl "Durchsuchen" erscheint als Dynamik-Option, wenn der Cursor irgendwo auf einen Punkt innerhalb eines Raumes oder eines Korridors zeigt. Er steht nicht zur Verfügung, wenn der Cursor auf eine Tür zeigt. Falls der Cursor auf eine Öffnung innerhalb eines Raumes oder eines Korridors zeigt, bezieht sich der Durchsuchen-Befehl auf den Bereich auf der anderen Seite der Öffnung.

Leitung der Suche
Bei Wahl des Durchsuchen-Befehls erweitert sich der Menübaum und bietet dem Spieler Optionen zur Angabe von Richtungen an. Bei der Durchsuchung einer Örtlichkeit beziehen sich die Modifikatoren [ LINKS ] und [ RECHTS ] auf die Richtung des Befehlsempfängers. Mit anderen Worten: Der Spieler befiehlt dem Empfänger, auf dessen linker oder rechter Seite zu suchen, nicht auf der linken oder rechten Seite des Spielers.

Links
Modifiziert den Befehl, so dass er jetzt lautet "Auf der linken Seite suchen".

Rechts
Modifiziert den Befehl, so dass er jetzt lautet "Auf der rechten Seite suchen".

Weiter
Weist den Empfänger an, die Suche fortzusetzen.

Deckung geben
Deckung geben" erscheint als Dynamik-Option, wenn der Cursor auf eine bestimmte Stelle oder auf einen bestimmte Zivilperson, Geisel oder verdächtige Person zeigt. Wenn die Angreifer angewiesen werden an einer bestimmten Stelle Deckung zu geben, begeben sie sich in eine Position von der aus sie aus sicherer Stellung Deckung geben können, sollte in dieser Richtung eine Gefahr auftauchen. Werden sie angewiesen, eine verdächtige Person, Geisel oder Zivilperson zu decken, nehmen die Angreifer diese Person ins Visier und folgen ihren Bewegungen.

Nachrücken
Nachrücken" steht immer zur Verfügung. Es ist dabei nicht nötig, den Cursor an eine bestimmte Stelle zu schieben, wenn der Empfänger des Befehls "Nachrücken" soll. Der Befehl "Nachrücken" weist den Empfänger an, dem Spieler so lange zu folgen, bis er einen anderslautenden Befehl erhält. Zu beachten ist, dass der Befehl "Nachrücken" auch als Stopp-Befehl benutzt werden kann. Soll sich ein Angreifer nicht mit einer Zivilperson, Geisel oder verdächtigen Person befassen, veranlasst ihn der Nachrücken-Befehl, seine diesbezüglichen Aktivitäten abzubrechen und sich hinter dem Spieler aufzustellen.

Einsetzen
Der Spieler kann einen Empfänger anweisen, im Dynamik-Modus eines von fünf taktischen Hilfmitteln einzusetzen. Bei zwei der taktischen Hilfen muss der Cursor auf eine geschlossene Tür zeigen. Bei den drei anderen muss der Cursor auf einen bestimmten Bereich zeigen.

Leuchtstab
Leuchtstäbe kommen zum Einsatz, um dunkle Bereich zu erhellen und um Bereiche, die von Gefahren gesäubert wurden, als "gesichert" zu markieren. Damit der Befehl [ LEUCHTSTAB EINSETZEN ] erteilt werden kann, muss der Cursor auf die Stelle gerichtet sein an der der Leuchtstab abgelegt werden soll.

C2
C2 wird benutzt, um geschlossene/verschlossene Türen aufzusprengen. Damit der Befehl [ C2 EINSETZEN ] erteilt werden kann, muss der Cursor auf die geschlossene Tür gerichtet sein, die der Spieler aufsprengen will. Hat der mit dieser Aktion beauftragte Angreifer kein C2 mehr, macht er dem Spieler Meldung, dass der Befehl nicht ausgeführt werden kann.

Blendgranate
Blendgranaten kommen zum Einsatz, wenn eine verdächtige Person, Geisel oder Zivilperson zeitweilig abgelenkt oder desorientiert werden soll. Wird ein Raum betreten, sollte die Blendgranate direkt hinter der Tür platziert werden. Auf diese Weise können die Polizeibeamten den von der Blendgranate entwickelten Raum als Deckung nutzen, wenn sie den Raum betreten. Damit der Befehl
[ BLENDGRANATE EINSETZEN ] erteilt werden kann, muss der Cursor auf die Stelle gerichtet sein, an der die Granate explodieren soll. Wurden dem mit dieser Aktion beauftragten Angreifer keine Blendgranaten zugewiesen, oder ist der Vorrat verbraucht, macht er dem Spieler Meldung, dass der Befehl nicht ausgeführt werden kann.

CS Gas
CS-Gas kommt als nicht-tödliche Altenative zum Einsatz, wenn verdächtige Personen, Zivilpersonen und Geiseln nicht kooperieren wollen. Wird CS-Gas eingesetzt, reizt es die Atemwege der ungeschützten Personen und ruft heftige Hustenanfälle hervor. Die körperliche Reaktion auf CS-Gas und die gleichzeitige Aufforderung sich zu ergeben, erzeugt oft schon genügend Stress, um kooperationsunwillige Personen zur Kooperation bereit zu machen. Sobald die Person kooperiert, kann sie gesichert und zu ihrer Sicherheit evakuiert werden. Damit der Befehl [ CS-GAS EINSETZEN ] erteilt werden kann, muss der Cursor auf die Stelle gerichtet sein, an der das Gas ausströmen soll. Wurde dem mit dieser Aktion beauftragten Angreifer kein CS-Gas zugewiesen oder ist der Vorrat verbraucht, macht er dem Spieler Meldung, dass der Befehl nicht ausgeführt werden kann.

Schrotgewehr
Wird ein Schrotgewehr mit Durchbruchgeschossen geladen, kann es zum Aufbrechen von geschlossenen/verschlossenen Türen benutzt werden. Soll ein Angreifer eine Tür mit dem Schrotgewehr aufbrechen, müssen ihm in der Einsatzvorbesprechung ein Schrotgewehr und Durchbruchgeschosse zugewiesen worden sein. Damit der Befehl [ SCHROTGEWEHR EINSETZEN ] erteilt werden kann, muss der Cursor auf die geschlossene Tür gerichtet sein, die der Spieler aufsprengen will. Hat der mit dieser Aktion beauftragte Angreifer kein Schrotgewehr, oder ist der Vorrat an Durchbruchgeschossen verbraucht, macht er dem Spieler Meldung, dass der Befehl nicht ausgeführt werden kann.

Ausschalten
Der Spieler kann diesen Befehl für zahlreiche Gegenstände geben, die von Sicherheitssystemen über Raketenwerfer bis hin zu Atombomben reichen. Der Cursor leuchtet auf, wenn er über aktive Objekte geschoben wird die ausgeschaltet oder entschärft werden können. Damit der Befehl [ AUSSCHALTEN ] erteilt werden kann, muss der Cursor leuchten und auf das Objekt gerichtet sein das der Spieler ausschalten oder entschärfen will.

Festhalten
Der Spieler kann einen Empfänger anweisen, eine Geisel, Zivilperson oder verdächtige Person festzuhalten (ihr Handschellen anzulegen). Damit der Befehl ausgeführt werden kann muss die Geisel, Zivilperson oder verdächtige Person kooperieren. Als Kooperation wird angesehen, wenn sich die Person ergeben hat. Kooperative Personen sind unbewaffnet und nehmen die entsprechende eindeutige Haltung ein – sie gehen auf die Knie und heben die Hände über den Kopf. Falls der Spieler die Anweisung erteilt, eine unkooperative Person festzuhalten, verliert er in seinem Team an Respekt, da dies als dummer Befehl betrachtet wird. Um den Befehl [ FESTHALTEN ] zu erteilen, muss der Cursor auf eine kooperative Person gerichtet sein.

zurück

nach oben

© Copyright 2014 - Swat-Einsatz-Team by  Webmaster ;
Bestimmte Rechte vorbehalten.